Mal richtig abschalten

Liebe NaturFreundinnen und NaturFreunde!

Mit der Bundestagswahl am 27.09.2009 steht auch wieder die Frage des Atomausstiegs auf der Tagesordnung. Die mächtige Atomlobby der großen Energieversorgungskonzerne setzt trotz ungelöster Entsorgungsfragen und skandalöser Praktiken wie in der Deponie Asse auf eine Verlängerung der Laufzeiten ihrer längst abgeschriebenen Atommeiler, um noch mehr Profit zu machen.

Gleichzeitig zielt diese Atompolitik darauf, das Erfolgsmodell eines dezentralen und regionalen Ansatzes einer Energieversorgung aus erneuerbaren Energien doch noch zum Scheitern zu bringen. Dem müssen wir etwas entgegensetzen. Gleich wer am 27.09.2009 die Wahlauseinandersetzung für sich entscheiden mag, erst nach der Bundestagswahl werden EON, RWE, EnBW, Vattenfall & Co. so richtig Fahrt aufnehmen und in Koalitionsverhandlungen mit am Tisch sitzen wollen. Deshalb ist es wichtig, dass die eindeutige gesellschaftliche Mehrheit gegen die weitere Nutzung der Atommeiler ganz klar sichtbar und der Druck von der Straße her aufgebaut wird. Dazu wollen wir auch als NaturFreunde erkennbar beitragen und rufen zu Aktionen vor Ort und zu einer bundesweiten Demonstration am 5. September 2009 in Berlin auf.

Wir wollen bei diesen Aktionen auch als Verband deutlich erkennbar sein und für mehr Mitstreiterinnen und Mitstreiter werben. Deshalb haben wir erste Materialien vorbereitet, die mit dem gemeinsamen Slogan „Mal richtig abschalten!“ auch Werbung für die NaturFreunde machen.

Auch bei der Demonstration in Berlin wollen wir als NaturFreunde auffallen. Deshalb soll es einen eigenen Lautsprecherwagen und einen NaturFreunde-Sammelpunkt geben und wir werden eigene Demo-Schilder zur Verfügung haben. Bitte sprecht andere NaturFreundinnen und NaturFreunde an mitzumachen. Wir wollen am 5. September nicht nur dabei sein, sondern auch gesehen werden!