Wilhelm Leuschner – die Entstehung einer Biografie
Kultur / Ausflüge
18.04.2013 iCal
19:00
Naturfreundehaus Heidehäuschen (H 015)

Über den letzten Innenminister des Volksstaates Hessen und bedeutenden deutschen Gewerkschaftsführer Wilhelm Leuschner gab es bisher lediglich eine einzige, längst vergriffene populärwissenschaftliche Biographie sowie einige kleinere Aufsätze.

Wilhelm Leuschner vor dem ‚Volksgerichtshof‘
Wilhelm Leuschner vor dem ‚Volksgerichtshof‘

Die nun endlich vorliegende wissenschaftlich fundierte Darstellung seines couragierten antinazistischen Engagements präsentiert neueste Forschungsergebnisse.

Es wird darin u.a. ersichtlich, dass die nichtkommunistischen Widerstandskräfte, die das zivile Fundament des „20. Juli“ bildeten, im Prinzip jenes Bündnis der Demokraten vorweggenommen haben, das dann konstituierend wurde für unsere parlamentarische Republik auf sozialstaatlicher Grundlage.

Wilhelm Leuschner war einer jener gar nicht so wenigen deutschen Widerstandskämpfer, die es verdienen, dass wir ihr Andenken unserer Jugend nahe bringen und für die nachwachsenden Generationen bewahren. An seinem Beispiel lässt sich verdeutlichen, warum wir alle unsere Demokratie als hohen Wert hüten müssen. Doch nicht nur das: Genauso gilt es, diese beständig weiterzuentwickeln, sie zu vervollkommnen und immer wieder aufs Neue zukunftsfähig zu machen. Denn nur so werden wir dem kostbaren Erbe, das uns die Protagonisten des antinazistischen deutschen Widerstandes hinterlassen haben, wirklich gerecht.

Der Autor, der zum Entstehungshintergrund dieser Biografie Einzelheiten näher bringen wird, ist Dr. Axel Ulrich, Politikwissenschaftler und Widerstandsforscher, Mitarbeiter des Stadtarchivs Wiesbaden und Verfasser zahlreicher Publikationen über den antinazistischen Widerstand.

Beginn: 19.00 Uhr, Heidehäuschen
Info: Werner Wahler,
Tel. 0 61 22 / 67 27, eMail dwfdifdefdsfdbfdafddfdefdnfdØfdnfdafdtfdufdrfdffdrfdefdufdnfddfdefd.fddfdef